Es war einmal…

Die Familiengeschichte des Hauses Radziwill hat viele Facetten. Die Radziwills standen mitten im politischen Geschehen und sprachen mit, wenn Politik gemacht wurde. Sie waren Politiker und Unternehmer. Sie kämpften auf vielen Schlachtfeldern und hatten über Jahrhunderte das Amt des Kastellans von Vilnius inne. Sie waren Gewinner und auch Verlierer im großen Spiel um Macht und Einfluss. Davon erzählen die folgenden Beiträge des 1. Buches „Es war einmal…“.

Im deutschen Telefonbuch ist der Name Radziwill an die 300mal zu finden. Woher kamen sie einst und warum fanden sie in Deutschland eine neue Heimat? Diese Fragen werden im 2. Buch „Auf zu neuen Ufern“ demnächst erzählt.

Inhaltsangabe:

Es war einmal:
1. Alles begann einst in Litauen.
2. Die Oscikowiszfamilie.
3. Mitglied im großfürstlichen Rat.
4. Die Radvilaitis werden polnisch.
5. Anna Radziwill in Masowien.
6. Am Schalthebel der politischen Macht.
Literatur
Zusammenfassung

©kbvr, 2016